Ich und mein Metabolic

M

Titelbl. MB

24.04.2017:  Es regnet und schneit draussen gleichzeitig – und heute habe ich beschlossen mit Metabolic Balance anzufangen.

Phase I:        Vorbereitungsphase – Obsttage – Gemüsetage – Kartoffeltage oder Reistage?

Für mich steht fest – Gemüsetage – kann variieren und sehr abwechslungsreich  essen.

Am Vorabend alles abwägen, waschen, schälen und schneiden alles verpacken und kühl stellen – so jetzt bin ich parat für den START

25.04.2017: 1 schwarzen Kaffee und immer noch kein Hunger!? Also lasse ich das Frühstück aus, denn mein gerüstetes Gemüse macht mich überhaupt nicht an – morgens um 6.30.

10.00h der Hunger schleicht sich an, ich rufe meine Beraterin an, mir ist unklar darf ich jetzt etwas vom Gemüse essen und Mittags um 12.00h wieder mit der Familie zu Mittag essen!? NEIN heisst es!!! Oh – in meinem Inneren bröckelt es – schaff ich das? Ist es wirklich diesmal die richtige Methode? Ja – durchbeissen – mir kommen die guten Worte meiner Beraterin in den Sinn und ich bleibe bei meinem Entschluss – auszuhalten!

12.00h endlich Mittag – endlich was zu Essen!! Noch nie habe ich einen Teller mit gedämpftem Gemüse und nur etwas Salz und frischen Kräutern so genossen. Mmmmh lecker!

Frisch gestärkt und voller Motivation und auch etwas stolz auf mich – gehe ich meinem Alltag nach. Der Tag vergeht wie im Flug – das Abendessen naht – die Vorbereitung für den nächsten Gemüsetag ist beendet. Es kann nichts mehr schief gehen. Ich freue mich auf meinen 2. Tag mit der Phase 1

26.04.2017: 1 schwarzer Kaffee und lauwarme aus dem Steamer Karotten – das wird mein Frühstück. Ganz ok – ich esse es – dann weiter mit dem Alltag.

Ich fühle mich schon ganz leicht und immer noch voller Elan und Motivation – was mir die Waage schon verrät!? Soll ich drauf stehen – soll ich  nicht? Nein – ich habe beschlossen noch zu warten.

Doch am Abend vor dem zu Bett gehen will ich es wissen – minus 2,4kg – wow das verschafft mir ein super Gefühl und einen tiefen Schlaf! Ich freue mich schon auf eine abwechslungsreiche Phase II.

MahlzeitenplanJPGPhase II:       Strenge Umstellungsphase alles aus meiner persönlich ermittelten Mahlzeitentabelle.

27.04.2017: Heute beginne ich mein Frühstück mit einem schwarzen Kaffee, einer halben Mango, 170g Joghurt und 2 Knäckebrot – mmmmh so lecker. So kann man den Tag entspannt beginnen.

Mittag 12.00h – meine Familie kommt nach Hause – das Essen ist für alle parat. Für mich gibt’s heute gedünsteten Fisch mit Salat und 1 Apfel.

Abend 18.00h – Geflügel, Salat und 1 Knäckebrot zum Schluss noch 1 Birne – so kann ich leben – Abwechslung und Spass am Essen!

Natürlich gehört Wasser trinken auch dazu – gaaaanz viel Wasser! Am 1. und 2. Tag waren es ohne zu übertreiben bis zu 4 Liter!! Aber ich brauchte das – ich musste mich kein einziges Mal dazu zwingen zu trinken.

Auch in den folgenden Tagen war das so – das Wasser ist mein Elixier zum Leben!

28.04.2017: Heute ist meine grosse Herausforderung – ich darf heute mit meinem Ehemann nach Zürich an eine Veranstaltung von seiner Firma. Die ist mit Gala-Dinner, Übernachtung und reichhaltigem Brunch Buffet zum Abschluss der Veranstaltung.  Schaffe ich das – ja – wenn ich meine Zahlen auf der Wage sehe und auf mein Körpergefühl höre – ja!

Der Morgen beginnt zu Hause mit einem Salat dekoriert mit Erdbeeren und Frischkäsewürfeln – einfach gut – aber ungewöhnlich.

Mittags habe ich rote Linsen mit Kohlrabi Gemüse und einen Apfel gegessen. Für meine Reise habe ich 70g Trockenfleisch eingepackt und mit mir vereinbart, dass ich nur leckeres Wasser trinke.

15.00h Zürich Glattbrugg – Check In im Hotel – Begrüssung – Apéro – Häppchen – viel BlaBla  – aber ich bleibe mir treu – Begrüssung – Wasser – Wasser – und auch viel BlaBla. Es geht ja – mir kommt es nicht einmal in den Sinn mich am reichhaltigen Buffet zu vergreifen. Ich sehe immer nur mein Ziel vor Augen und vor allem das bisher Erreichte.

Der Abend naht – 17.30h  – mein Hunger kommt – ich esse meine 70g Trockenfleisch – gehe duschen – kleide mich um und ich bin bereit für den weiteren Verlauf des Abends.

Apéro – Häppchen – Alkohol und Unterhaltung – alles wird geboten. Für mich weiter mit Wasser – Wasser – und Unterhaltung. Ich bin erstaunt wie leicht es mir fällt – trotzdem sehr interessant und lustig es wird und das alles ohne einen Schluck Alkohol! Ich bin immer noch sehr stolz auf mich!

So jetzt noch das Gala-Dinner – dann habe ich die grosse Herausforderung überstanden. Wir treffen ca. nach einem 15 minütigen Spaziergang im Restaurant ein. Gemütliche Atmosphäre – edles Ambiente – sehr schön dekoriert und mit Blumen geschmückt. Ich erfreue mich an diesen echten, wunderschönen Blumen an unserem Tisch. Auch dass ich wieder mal alte Freunde und Bekannte treffe und wir uns sehr nett unterhalten können – an allem dem erfreue ich mich und somit wird das Essen zweitrangig! Ich nehme mir einfach das raus was ich essen darf (nach meinem Mahlzeitenplan) und trinke mein Wasser. 23.30h fährt der 1. Bus ins Hotel und ich natürlich mit!

Wunderbar ausgeschlafen beginnt mein 5. Tag mit Metabolic – ich fühle mich so gut! Wir trinken nur einen Kaffee an der Hotelbar und reichlich Wasser, mir zu liebe verzichtet mein Mann auf das Frühstücksbuffet und wir fahren los Richtung nach Hause. Nach einer angenehmen Fahrt vom Frühling wieder zurück in den Winter (es hat am 28.04. nur noch geschneit – mehr als im Dezember!! 40 cm Schnee und Eiseskälte waren das Ergebnis) aber wunderbaren Sonnenschein erreichen wir unser Zuhause. Dort hole ich mein Frühstück nach mit Knäckebrot, Trutenfleisch und Obst.

So – ab jetzt kann mein geregeltes Programm mit Metabolic Balance zu Hause st0226_totalweitergehen. Ich schaffe das!

29.04.2017: Ankunft zu Hause – 10.30h endlich Frühstück – schwarzer Kaffee – Käse – Salat – Knäckebrot und 1 Birne – mmmmh das hat wieder mal toll geschmeckt. Mit Elan erledige ich meine Haushaltspflichten und freue mich daran, dass ich wieder ganz im Programm bin.

17.00h Abendessen mit der Familie und für mich Trutenbrust mit Gemüse und 1 Apfel

Juhuiiiiii  –  heute schaffe ich es meinem Körper 14 Stunden und mehr eine Essenspause Smile-Olympic-Village-Dentistzu gönnen. Denn morgen ist Sonntag und ich hoffe etwas Schlaf nachzuholen – was mir auch gelingt!

30.04.2017:  08.30h ausgeschlafen und vollkommen wohl in meiner Haut stehe ich auf und beginne zu schreiben. 15,5h Stunden nichts gegessen – und ich fühle mich so gut!! Einen schwarzen Kaffee gönne ich mir bis meine Familie aufsteht.

11.00h der Hunger und die Stimmen meiner drei Liebsten treibt mich vom Büro in die Küche. Mmmmh – es duftet wieder mal herrlich. Meine Tochter hat gebratenen Speck, Pancakes und Eier vorbereitet (für die andern) und für mich (so lieb) Knäckebrot, gekochter Schinken, Gurkenscheiben, frische Erdbeeren und eine Kanne Wasser. Ich 50-platzsets-herz-bordeaux2geniesse mein Frühstück!

14.00h wir gehen Spazieren mit unserem Hund (übrigens so halte ich mich täglich fit – 1h bis 2h spazieren und nach der strengen Umstellungsphase werde ich auch noch ein paar Fitness-Übungen zu Hause einführen – mehr dazu werdet ihr noch lesen!)

16.00h endlich zu Hause – ich verhungere gerade!!!! Zum Glück sind wir heute nur zu zweit und mit Hilfe meines Mannes haben wir ruck-zuck unser Abendessen vorbereitet.

17.00h Rinderfilet mit Zucchetti einen kleinen Salat und 1 Obst – lecker!

01.05.2017: Guten Morgen – immer noch eisig kalt Draussen! Aber irgendwie beeinflusst mich das Wetter diese Tage überhaupt nicht negativ. Ich freue mich so über meinen Zustand – ich habe mich noch nie so fit, wohl und leicht (leicht im Kopf – irgendwie befreit // das andere leicht wird ganz bestimmt folgen!!) gefühlt.

Frühstück heute: Joghurt mit Erdbeeren, 1 Kaffee und natürlich wie jeden Tag ganz ganz viel Wasser (ich trinke sicher 3 – 4 Liter täglich – ohne mich dazu zu zwingen – das Verlangen ist einfach da!)

12.00h Mittagessen: Fisch mit einem riesen grossen Salat und Knäckebrot plus 1 Apfel

Morgen ist eine Woche vergangen seit ich mit Metabolic Balance begonnen habe – ich exclamationfreue mich sehr bis ich wieder gemessen werde! Meine Waage verspricht mir ja tolles!

02.05.2017: Halloooo – ich springe und hüpfe gleichzeitig vor Freude – draussen sind zwar immer noch winterliche Verhältnisse und eine kalte Biese weht! Aber in meinem Kopf ist Frühling – alle steht Kopf – die erste Woche vorbei – und 3 Kilo weniger – juhuiiiiii!

WEITER SO – WEITER SO – ich weiss ich werde das schaffen!

03.05.2017: ein weiterer Tag hat frisch und munter mit Matabolic begonnen – Frühstück – Mittagesse – Abendessen – genug Trinken (habe wieder 3,8Liter geschaft) 2x Spazieren gehen mit meinem Hund à 60 Minuten – noch ein erfolgreicher Tag – bin echt gespannt was die Zentimeter machen?!

04.05.2017: heute durfte ich zur Arbeit mit dem Velo – vorher habe ich reichlich gefrühstückt: Knäckebrot mit Käse, Frucht und Gemüse

Mittagessen: Pouletbrüstli mit Gemüse und 1 Apfel – danach wieder zur Arbeit mit dem Velo

Abendessen: Fisch mit Salat und Zwetschgen Kompott

11.05.2017: Hallo – da bin ich wieder mal – uiuiui wie die Zeit vergeht!? Eine Woche vergangen und ich bin in Phase 3. Nach vielen Hochs folgte auch mal ein Tief – ich bin aufgestanden, habe meine Krone gerichtet und gehe weiter! Weiter mit “ ich-und-mein-metabolic“

EsDaumen hoch Smiley funktioniert – ich will – und ich habe mein Werkzeug!

Die 14 Tage sind vorbei – die Waage zeigt 3 Kilo weniger, 2-3cm weniger – ich bin sehr zufrieden. Vor allem geht es mir gesundheitlich sehr gut! Tagsüber Fit und ein guter Schlaf – was will ich mehr.

12.05.2017: Frühstück – 2 Knäckebrot, Käse, Gemüse und Zwetschgen Kompott – danach durfte ich zur Arbeit – 12.30h endlich Mittagessen – Lammfilet und Gemüse, 1 Apfel

am Nachmittag frei – einkaufen und der übliche Haushalt exclamation

Abendessen – meine 2. grosse Herausforderung seit ich mit Metabolic begonnen habe. Auswärts essen beim Chinesen – konnte zum Glück selber wählen und habe mir Rindfleisch mit Gemüse und sehr wenig Sauce, ohne Reis bestellen können – mmmmmh lecker!

13.05.2017: der Samstag verlief ganz gewöhnlich was die Küche angeht – aber eine EXTRA Portion Bewegung hatte ich auf jeden fall! Wir waren von 09.00h – 16.00h im Garten tätig – dass war streng!! (1h Mittagpause inkl. kochen)

Die ersten Komplimente sind gefallen – du hast ja richtig abgenommen! Man sieht es dir an! Super – was machst Du denn? Du strahlst so! (ja ja – es tut einfach nur gut sowas zu hören)

Denn auch ich hatte meine Kämpfe (sicher nicht die Ersten und auch nicht die Letzten!!?)

14.05.2017: Sonntag – Muttertag – heute zum Brunch war meine Schlemmermahlzeit
mmmmh war das lecker – meine Kinder haben für mich einen richtig grossen Schlemmertisch vorbereitet. Pancakes, Schinken, Eier, Käse, Speck, Früchtespiesse, Zopf und Vollkornbrötchen – ausser vom Zopf und dem Speck habe ich alles probiert – feini feini – und richtig genossen.

Zum Abendessen hat es dann grilliertes Fleisch mit Salat gegeben – war auch sehr gut.

Smile-Olympic-Village-Dentist
15.05.2017: endlich wieder eine ruhige normale Woche und ich peile mein 5. Kilo an!
Morgenessen: Salat, Erdbeeren und Frischkäse mit 2 Knäckebroten
Mittagessen: Kichererbsen mit Rüebli, 1 Apfel
Abendessen: 1 Knäckebrot Gemüse und Poulet

16.05.2017: der Tag beginnt mit Joghurt, Mango und 1 Knäckebrot
Mittagessen: Fleisch und Salat mit 1 Knäckebrot, Pfirsich
Abendessen: 2 Eier mit Peperoni und 1 Knäckebrot, Apfel

17.05.2017: ich spüre wie die ruhigen Tage auch mein Sättigungsgefühl beeinflussen! Ich spüre meinen Körper, höre auf ihn und merke ganz genau was mir gut tut und was nicht! Heute ist Trutenbrust mit Avocado, Knäckebrot und Erdbeeren mein Starter.
Mittagessen: Sojaspiessli mit Peperoni und Kohlrabi, Apfel
Abendessen: Knäckebrot, Salat und Fleisch

18.05.2017: Heute gehe ich wieder Mal auf die Waage und messen tue ich mich auch – bin gespannt was mich erwartet!?

Das Morgenessen: 1 Ei, Knäckebrot und Apfelkompot
Heute ist wieder mein Arbeitstag – ich freue mich riesig! Die Sonne scheint draussen und in meinem Herzen! Hoffe schon – das es so bleibt!
Mittagesse: Lammfilet mit Gemüse und 1 Birne

Mittagessen: Fleisch, Gemüse und 4 gedörrte Pflaumen
Abendessen: Poulet, Salat und 1 Birne

5,5kg leichter – ich fühle mich super!!

19.05.2017: Der Morgen beginnt prima mit Joghurt, Mango und Knäckebrot

Mittagessen: Fische, Gemüse und 1 Apfel
Abendessen: 1h Velo fahren, Restaurantbesuch mit Salat und Pouletbrüstli – alle trinken Bier – nur ich nipple an meinem Wasser. (1. Kriese – oh weh oh weh – schaffe ich das?!)roterDaumen

20.05.2017: Morgens bin ich immer voll motiviert – alles fängt so schön an – ich halte mich an mein Programm – aber momentan geht es mir zu langsam voran! Irgendwie bin ich immer am schauen und am verzichten. Alle können essen was sie wollen – nur ich nicht – kennen Sie das Gefühl!?

Mittagessen: traurig aber bestimmt esse ich Fleisch und Salat mit 1 Apfel
Abendessen: ich kann mich kaum halten – ich muss Schokolade essen! Soll ich oder soll ich nicht!? Schlemmermahlzeit würde ich am liebsten morgen einlegen! Aber wegen ein wenig Schokolade!? Ich versuche mich abzulenken – meine Gedanken kreisen immer um etwas Süsses! Aaah – nein ich bin schwach geworden – und leider ist es nicht nur bei 1 Stück Schokolade geblieben. Schade – und immer dieses schlechte Gewissen!

Ich weiss – ich sollte mir keines machen – mit Genuss essen, meine erreichten Ziele vor Augen halten – und weiter geht’s sagen – aber eben!?Smile-Olympic-Village-Dentist

21.05.2017: Sonntag Morgen – 11.00h beginnt immer mit Brunch für die Familie – ich habe mir angewöhnt etwas Gemüse anzubraten und 2 Eier dazu/als Rührei. Obst und 3 Knäckebrote. Das reicht mir um ca. gegen 17.00h das Abendessen einzunehmen.

Abendessen: Grillieren von Poulet Spiessen mit Peperoni und Zucchetti – zum Dessert 1 Frucht

Heute war ein guter Tag – viel frische Luft – Velofahren – und an den Plan gehalten.

22.05.2017: Der Morgen hat wieder voller Motivation begonnen mit meinem üblichen Frühstück – Truten – 2 Knäcke – Oliven und gedörrte Pflaumen

Mittag: Fisch – Gemüse und 1 Apfel
Abend: heute ist gar nicht gut – die offene Packung Kartoffelchips in unserem „Schneugikasten“ – aaach Mann – ich wurde schwach – und schwups weg waren.

roterDaumen

Ja ja – morgen ist ja auch ein neuer Tag – ich beginne wieder wie gewohnt mit meinem Programm.

23.05.2017: Neuer Tag – neuer Start – und wie gewohnt: Kaffee – 2 Knäcke, Schafsmilchjoghurt und 1/2 Mango
Mittag: 2 Eier, Gemüse, 1 Apfel
Abend: Linsensalat mit Rüebli und frische Erdbeeren

Cool – wieder mal ein Tag wo ich es geschafft habe!

24.05.2017: der Alltag hat mich wieder mit leckerem Frühstück – Kaffee, 2 Knäcke, Truten, Gemüse und Aprikosen
Mittag: Fisch – Gemüse – 1 Apfel (heute habe ich echt das Gefühl zu verhungern – viel zu wenig erscheint mir die heutige Portion in meinem Teller)
Ich beisse mich durch mit Wasser und Ablenkung – Velofahren mit Hund!
Abendessen: oh je – Velotour mit Freunden – Essen im Restaurant – Anstossen mit Bier
NEIN – schon wieder –  wieso – ich wollte doch wieder einsteigen und schön brav weitermachen!?
Schlemmermahlzeit ja – aber Alkohol nein – bin ja schliesslich sportlich unterwegs.

WOW – ich konnte hart bleiben – habe wieder meinen Salat mit Poulet bestellt und 1Liter stilles Wasser – so war ich beschäftigt während die Anderen Ihre Biere tranken.Smile-Olympic-Village-Dentist

25.05.2017: Auffahrts Donnerstag: heute haben wir eine grosse Tour geplant – mit dem Velo bis an den See und dort noch 2-3 Dörfer weiter und wieder nach Haus. ca. 75km

Frühstück muss heute nahrhaft ausfallen – sonst schaffe ich die Strecke nie!
2 Eier – Gemüse – 3 Knäcke – 1 Apfel
Mittag haben wir nach unserer 1. Etappe Halt an einem schönen Seerestaurant gemacht – mmmmh ich freue mich schon auf einen leckeren Fisch mit Salat und zu Dessert gönne ich mir 1 Kugel Eis ohne Rahmtopping und Zusätze
Abendessen: unsere lieben Kinder haben Grill vorgeschlagen und vorbereitet – wieder mit leckeren Salaten  –  mmmmh es war einfach nur lecker – und einfach nur Luxus sich hinzusetzen und zu essen.

26.05.2017: etwas Muskelkater und leichte Schmerzen im Schulterbereich haben mich geweckt – ich freue mich auf mein Frühstück!
Wie üblich mache ich mir mein Joghurt mit 1/2 Mango und 2 Knäcke
Mittag: Kichererbsen, Gemüse und 1 Apfel
Abendessen: Wieder schwierig – alle wollen auswärts – ich setze mich durch zu Hause zu essen – die Familie bestellt Pizza – ich esse meinen Sojaspiess mit Gemüse und Pflaumenkompott – aus lauter Frust  – leider noch 1 Schöggeli hier – dann später 1 Schöggeli dort – ach was kommt eh nicht mehr drauf an – noch mehr Schoggi – bis mir fast schlecht ist vor lauter Essen oder schlechtem Gewissen!

27.05.2017: uff mir ist immer noch ganz komisch im Magen – die Schokolade zeigt ihr Tribut!! Und immer noch dauert das lange Wochenende!! Alle frei – alle unternehmen was – zum Glück haben wir noch einiges zu erledigen und Einkäufe zu tätigen für unseren Garten – so kann ich mich etwas ablenken und nicht immer nur ans Essen denken!

Frühstück: Joghurt, 1/2 Mango und 2 Knäckebrot mit Kaffee
Mittag: 2 Eier mit Gemüse und Pflaumenkompott
Abendessen: Grillieren mit Gemüse auf dem Grill und 1 Apfel

Daumen hoch Smiley

HEUTE WAR WIEDER SUPER – aber mein Gewissen es plagt mich – und ich wage mich nicht mehr auf die Waage!! Ich weiss je länger ich nicht auf die Waage stehe um mich zu kontrollieren – desto mehr vernachlässige ich das Programm. FOLGEN: ich nehme zu – nur schon von meinen negativen Gedanken dass ich zunehme.

28.05.2017: Endliche wieder mal Sonntag – ausschlafen und ausgiebig brunchen d.h.
2 Eier, Gemüse, Frucht und Kaffee – ach ja übrigens Wasser Wasser Wasser gehört immer noch zu meinem Lebenselixier. Meine 4 Liter schaffe ich locker – immer noch!

Abendessen: Fisch auf dem Grill mit Salat und Knäckebrot zum Dessert 1 Nektarine

So und nach dieser sündigen Woche – ewige Schlemmertage – beginne ich morgen nochmals mit der Phase I!!

29.05.2017: Die Woche beginne ich mit einem Reistag. d.h. zum Frühstück Vollreis mit Apfelmus (selbstgemacht ohne Zucker)
Mittag: Vollreis
Abend: Vollreis mit Apfelmus

Es läuft prima – wenn ich nicht lange überlegen muss, was ich mir wieder extra koche dann studiere ich auch nicht ums Essen rum!

30.05.2017: Heute ist nochmals Phase I dran – mit Kartoffeltag
Schon zum Frühstück stürze ich mich auf 4 kleine Kartoffel die ich am Vorabend schon im Dampfkochtopf vorbereitet habe. Gepellt und etwas Salz – schmeckts mir prima!
Mittag: da habe ich aus den gepellten Kartoffeln Schnitze gemacht, gewürzt mit Paprika, Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver und im Ofen bei Oben-Unterhitze 20 Minuten goldig gebraten – mmmmmh so lecker war das. Sogar mein Sohn hat sich eine kleine Portion als Beilage zu seinem Fleisch geschnappt!
Abendessen: wieder gedämpfte Kartoffeln mit Salz und gedämpfte Apfelstückchen

31.05.2017: Aaaah – endlich fühle ich mich rein – in Seele (Gewissen) und Körper – die Waage zeigt mir auch minus 6kg – ich bin wieder glücklich und motiviert. Jetzt muss ich mich wirklich an 1x pro Woche Schlemmermahlzeit halten – und dann auch geniessen, Kopf ausschalten und mich nicht auf das Programm versteifen!! Vieles ist Kopfsache – dabei würde es mit Herz viel besser funktionieren.50-platzsets-herz-bordeaux2

Frühstück: 2 Knäcke, Trutenfleisch, Kaffee und 1 Birne
Mittag: Rindsplätzli, Fenchel, 1 Apfel
Abend: Thunfisch, Salat, 1 Knäcke und Plaumenkompott

Ich fühle mich rund um satt und wohl. Keine Müdigkeit, kein schlechtes Gewissen und morgen darf ich endlich wieder arbeiten gehen. Ich freue mich so über meinen persönlichen Erfolg.

01.06.2017: Die Sonne scheint, die Temperaturen bleiben auf warm und Metabolic läuft wieder auf der richtigen Schiene.
Die Komplimente folgen auch und ich kann mich einfach nur freuen diesen Schritt gewagt zu haben. Nicht nur die Waage ist positiv – auch meine Gesundheit sagt mir DANKE – keinen allergischen Husten mehr und solange ich die Kuhmilchprodukte weglasse (Saucen, Dips und Käse …) habe ich auch keinen kratzigen Hals mehr.

Frühstück: Joghurt und 1/2 Mango mit 2 Knäckebroten und Kaffee
Mittag: Linsensalat mit Stangensellerie und Karotten, 1 Knäcke, 1 Birne
Abend: 2 Eier mit Zucchetti und 1 Apfel

02.05.2017: Gestern war ein toller Tag – ich war den ganzen Tag arbeiten – total erschöpft aber sehr motiviert zu Hause angekommen – freute ich mich auf mein Abendessen.

Heute darf ich wieder zur Arbeit – den Tag habe ich mit 2 Knäckebrot, Poulet Fleisch, Oliven und ein wenig Melone begonnen – natürlich durfte der Kaffee und das Wasser nicht fehlen. Mit dem Fahrrad zur Arbeit – bei solch schönen sommerlichen Tagen – fit – und motiviert – so lässt sich leben!blumen
Mittag: Poulet, Fenchel und 1 Apfel und Abend: Falaffeln aus Kichererbsen, Salat, Mango

03.06.2017: Cool das Wochenende kann kommen – ich fühle mich auch parat für die Einladung heute Abend – heute Abend wird meine Schlemmermahlzeit werden und vor allem werde ich es GENIESSEN!!!Smile-Olympic-Village-Dentist
Der Tag beginnt mit Quinoa Gemüse und 2 Aprikosen
Mittag: Trutenbrust mit Rüebli und 1 Apfel
Abend: wir sind eingeladen – und ich geniesse den Abend in vollen Zügen

04.06.2017: Heute Sonntag beginne ich mit der 1. Mahlzeit erst so gegen 11.00h d.h. Brunch – ich brate mir ein Pouletfilet frisch an – lauwarm gebe ich das auf meinen Broccoli-Salat dazu 2 Knäckebrot und Erdbeeren – mmmmmh so gut!
frühes Abendessen so gegen 17.00h – Rindsfilet mit Bohnensalat und 1 Apfel
denn „one apple a day – keeps the doctor away!“ (immer schön dran denken und 1 Apfel im Tag essen)

05.06.2017: Eine neue Woche kann beginnen – ich fühle mich echt toll – weiss nicht ist es das schöne sonnige Wetter oder mein neues leichtes Ich!?
Frühstück: Kohlrabi geraffelt als Salat, Trutenbrust, 2 Knäckebrote und 1 Nektarine
Mittag: Rindsplätzli, Spargeln und 1 Birne
Abend: weisse Bohnen mit Rüebli, Salat und 1 Apfel
Heute war ich auf einem riesen Spaziergang – 3h mit Hund durch Wald und Wiese – es war echt toll!

06.06.2017: Au au au – heute macht sich meine gestrige Wanderung bemerkbar – mein Kreuz schmerzt – hatte ich die falschen Schuhe an!? Nein – meine Wanderschuhe – wie immer! Ach was – Indianer haben keine Schmerzen – ich werde später ein paar Dehnungsübungen mach und dann passt das wieder.

Frühstück: Joghurt mit Mango und 2 Knäcke
Mittag: Salat, Poulet Geschnetzeltes und 1 Apfel
Abend: Quinoa mit Avocado 1 Knäcke und Erdbeeren

07.06.2017: Juhuiiii – heute wird ein spezieller Tag – am Abend bin ich noch an einem Konzert mit meinem Sohn, schon ab 14.00h unterwegs und eigentlich will ich mir das Schlemmen fürs Wochenende sparen – hmmm – schaff ich das?

Frühstück: Kohlrabi, Käse, 2 Knäcke und 1 Pfirsich
Mittag: Zucchetti mit Eier und Mango
Für den Abend habe ich mir einen Salat mitgenommen, Fleischstreifen reingeschnitten, 1 Knäckebrot und 1 Apfel – die Sauce separat – frisch angerichtet und husch im Auto gegessen. Ich bin echt stolz auf mich – alle assen Würste, Burger ect. Daumen hoch Smiley

08.06.2017: Heute darf ich wieder zu Arbeit – toll, die Sonne scheint, die Vögel zwitschern und ich bin happy.
Frühstück muss heute schnell gehen: 2 Knäcke, Käse, Oliven und 1 Birne
Mittag: hatte ich gestern Abend vorbereitet und mein Steamer und Ofen haben alles noch fertig gekocht – Fisch – Spinat und 1 Apfel
Abend: weisse Bohnen, Salat, Knäcke und Melone

09.06.2017: Frühstück: Joghurt mit Mango und 2 Knäcke
Mittag fällt heute etwas spät aus – da ich eingeladen war – aber mmmmh fein – alles war Metabolisch – Poulet, Broccoli, Salat, Erdbeeren
Abends waren wir eingeladen zu Asiaten – und das kam meine Schlemmermahlzeit zum Zuge (ich konnte sie diesmal geniessen und habe mir keine Gedanken gemacht)

10.06.2017: es hat funktioniert – meine Gedanken sind mein Handeln
Frühstück: Knäckebrot, Kohlrabi Salat mit Trutenbrust 1 Apfel
Mittag: Fisch, Spinat und 1 Aprikose
Abend: Steak vom Grill, Broccoli, Erdbeeren

11.06.2017: Es ist 10.00 Uhr Sonntag Morgen – ich freue mich auf meinen Brunch!
Heute versuche ich die frischen Hühnereier (habe seit Beginn keine mehr gegessen – mal schauen wie ich darauf reagiere?!) 2 Eier, Champignon, 3 Knäckebrot und Erdbeeren
Abend: Poulet Spiess vom Grill Salat und 1 Apfel

12.06.2017: Eine neue Woche startet mit einem Joghurt, Mango und Knäckebrot zum Frühstück
Mittag: da habe ich mal weis neues ausprobiert und zwar aus getrocknetem Soja – Gehaktes mit Zwiebeln und Zucchetti, 1 Apfel
Abendessen: Lattich Salat, Ziegenkäse und 2 Knäckebrot

13.06.2017: der Morgen beginnt mit 2 Knäcke, Oliven, Poulet Brust, 1 Nektarine
Mittag: Gemüsesuppe (weil meine Tochter zwei Entgiftungtage einlegen wollte – habe ich sie mit dem Essen unterstützt und mitgemacht)
Abend: Gemüsesuppe

14.06.2017: Heute freue ich mich auf meine guten Rezepte mit Metabolic
Frühstück starte ich wie gewohnt mit 2 Knäcke, Truten Brust, Artischocken, Pfirsich
Mittag: Rote Linsen mit Bohnen und Rüebli Gemüse, Mango
Abend: Grillkäse, Salat, Melone

15.06.2017: Da ich heute wieder mal zur Arbeit durfte – habe ich mich gestern schon vorbereitet. Zum Frühstück habe ich mir mein Joghurt am Abend schon rausgenommen – denn mit Zimmertemperatur schmeckt alles viel intensiver, Mango und Knäckebrot
Mittag: Poulet Brust aus dem Ofen mit frischen Kräutern überbacken, Stangensellerie und Peperoni, Melone
Abend: Mostbröckli, Selleriesalat (Knolle) 1 Knäckebrot

16.06.2017: Mein Frühstück heut war,  2 Knäckebrot, Poulet Brust, Oliven und 2 Aprikosen
Mittag: Fisch gebraten mit Sesamkruste – Fenchelsalat und 1 Apfel
Abend:blumen3 Kichererbsen Mus mit Sellerie-Apfelsalat

17.06.2017: Frühstück – 1 Ei, Avocado, 25g Roggenbrot, 1 Nektarine
Mittag: Fischknusperli mit Sesam, Salat, Erdbeeren
Abend: Schlemmermahlzeit

War echt ein tolles Wochenende – am Samstag waren wir am Geburi eines Freundes  – und da habe ich auch Freunde und Bekannte getroffen die mich schon lange nicht mehr gesehen hatten. – Wau die vielen Komplimente haben mir so gut getan. Ich strahlte um die Wette mit der Sonne!

JA – weiter so!!

18.06.2017: Frühstück – Joghurt mit frischen Erdbeeren (meine Tochter war sammeln heute in der Früh 7.00h – mmmmh feini fein) Roggenbrot 25g,
frühes Abendessen: Rindsfilet auf dem Grill, Broccoli Salat mit Pinienkernen und Cranberries, Erdbeeren zum Dessert

19.06.2017: Frühstück – Roggenbrot, Poulet Brust, Artischocken, Pfirsich
Mittag: Rindshackfleisch mit Fenchel leicht gedämpft, 2 Aprikosen
Abend: grüne Bohnen Fetakäse und 1 Apfel

Meine Gedanken kreisen nicht nur immer ums Essen – ich habe gemerkt, dass ich automatisch zu den Lebensmitteln greife die mir gut tun. Es ist irgendwie komisch aber auch sehr erfreulich, dass sich das so entwickelt! Auch bekomme ich positives Feedback von meiner Familie wie z.B. „Mami wir essen in letzter Zeit so gesund!“ Denn ich habe aufgehört für die andern separat zu kochen. Alle kriegen das Selbe – ausser mein pubertierender Sohn ruft nach Teigwaren oder Pommes – dann mach ich ihm dies als Beilage natürlich. (Was Mutter nicht alles für die Kinderlein macht!?)

20.06.2017: Morgen: Joghurt Rhabarber Erdbeeren Mix, 2 Knäckebrote
Mittag: Kalbskotelette Salat und Pfirsich
Abend: Blumenkohlcouscous Fisch und Melone

Heute habe ich vieles vorgekocht, alles neue Rezepte die sehr schnell gingen und echt toll aussehen und riechen – mmmmh ich freue mich schon alles zu probieren!

kochen

21.06.2017: Morgen: Blumenkohlcouscous, Käse, Nektarine und 2 Knäcke
Mittag: Kokosnuss-Pouletsuppe mit Rüebli, Melone
Abend: Quinoa Champignon Ragout, 1 Apfel

22.06.2017: Morgen: Roggenbrot mit Trutenfleisch, Rüebli, Erdbeeren
Mittag: Kokosnuss-Pouletsuppe mit Mungobohnen, 2 Aprikosen
Abend: Bohnen-Apfelsalat, 2 Knäcke

23.06.2017: Morgen: Rhabarber-Apfelmus, Käse, 2 Knäcke
Mittag: Bohnen mit Feta, 1 Knäcke, 1 Apfel
Abend: Salat mit Pouletgeschnetzeltes, 1 Nektarine, 1 Knäcke

24.06.2017: Morgen: Knäcke, Joghurt, Mango
Mittag: Quinoa mit Champignon Ragout 1 Apfel
Abend: Schlemmermahlzeit

25.06.2017: Brunch: Zucchetti mit 2 Spiegeleiern, 2 Knäcke, 1 Pfirsich
frühes Abendessen 16.30h: Grillkäse mit Peperoni und Rüebli, 1 Apfel

26.06.2017: Morgen: Joghurt Melone, 1 Knäcke
Mittag: Broccoli Salat, Kalbskotelett, Apfel
Abend: Trutenfleisch, Rüebli, 2 Knäcke, 1 Birne

Es war wieder Mal ein tolles Wochenende. Wir waren eingeladen bei Freunden mit anderen Freunden. Leute die mich schon lange nicht mehr gesehen haben! Von allen Seiten nur Komplimente – was machst du, dass du so toll abgenommen hast – und genau an den richtigen Stellen. Du strahlst so – wow – und bist so happy. Ja logisch wenn ich mich endliche wieder wohl fühle in meiner Haut und momentan läufts sowieso rund. Wetter schön, Essen stimmt, meine Gedanken sind am richtigen Ort! (kreisen nicht immer ums Essen) Auch habe ich immer das richtige zur Hand oder im Kühlschrank – gerade auch weil meine ganze Familie davon profitiert – vom gesunden Essen!

27.06.2017: Morgen: Joghurt Mango, 1 Knäcke
Mittag: Poulet mit Sesam gebraten, Salat, 1 Pfirsich
Abend: Kidneybohnen mit Zwiebel und geraffelter Apfel, Salat, 2 Knäcke

Ich glaube mein Magen ist kleiner geworden – Hunger habe ich fast keinen mehr – nur die Uhrzeit erinnert mich daran dass ich wieder mal was essen sollte. Oder ist es die Hitze?! Kann natürlich auch sein. Aber sei es wie es wolle – es gefällt mir! Am meisten gefällt mir dass es kein Stress mehr ist für mich – wie z. B. früher immer diese Gedanken was ich koche, was habe ich im Kühlschrank oder im Vorrat!? Nein, die sind weg – die Küche von Metabolic und die Lebensmittel und die Mengen sind so perfekt dass ich immer das Richtige im Haus habe. ES MACHT EINFACH NUR SPASS!!!

Daumen hoch SmileyAuch der Gedanke an meine bevorstehenden Sommerferien – ist ganz cool!

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Metabolic Tagebücher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.