Montag, 18.03.2019

Gewicht:      79,9  Hoppala
Blutdruck:    114/73
Puls:              65                                               Puls und Blutdruckwert gemessen, 19:00 nach dem Essen 

Frühstück:      30gr Sonnenblumenkernen 25gr Kürbiskernen mit einem Apfel darin
Mittagessen:    2Eier und 135gr Chicoree und ein Apfel
Abendessen:    145g Pouletbrust mit 145 Eisbergsalat an Zitronensaft mit Herbamare gewürzt.
2,5lit Wasser hab ich geschafft  (0,35 x80 = 2,8liter) naja, fast geschafft der Rest war ein Glas Rotwein.

Ätsch, schön erwischt, oder?  Ich setz doch jetzt mein Programm nicht aufs Spiel. Jetzt gehts dann erst richtig an den Speck. Apropos Alkohol, kommt mir gerade in den Sinn. Nachdem ich am Samstag Nachmittag bei meinem besten Kollegen zu einem Glas Wasser eingeladen worden bin, (er natürlich mit einer Flasche Bier angestossen) wurden mein Geruchssinn mit gegärtem Hopfen und Malz überflutet.                Die urplötzliche Erkenntniss ist: Ich nehme geschmacklich meine Umwelt wieder etwas besser war. 

Heute nichts besonderes, mit der Müdigkeit lässt es sich im Moment leben. Ich muss heute früher ins Bett. Ich konnte die halbe Nacht nicht schlafen. Und als sich dann endlich die Tür ins Land der Träume öffnete, holt mich ein unangemessener Weckruf in die Welt der Realität zurück.

Am Nachmittag hatte ich in der rechten Bauchhälfte einen komischen Druck verspührt.

Der Stuhl ist komischerweise sehr feucht und weich. Vom Volumen her eher gering.

Ich erinnere mich an das 1.MBP Ich glaube, mich daran zu erinnern, das der Stuhl damals von Anfang an kräftiger und Voluminöser war. 

Also bis Morgen, Euch einen wunderschönen Dienstag.

Freundliche Grüsse R.Homberger

Antwort:

Bonjour bonjour – mon copin (äh heisst das so? Gspänli – meine ich! 😉

Also ich bin schon in Phase 3 – da ich ja eine Woche vor ihnen begonnen habe. Und ja wie es eben so ist, Mo – Fr ausgezeichnet! Und dann folgt das Wochenende, und ich bin ja kein Kind der Traurigkeit – Freunde – Einladung – Auswärts – irgendwie schaffe ich es nie, nur bei einer Schlemmermahlzeit zu bleiben ☹

≠ schlechtes Vorbild roterDaumen

 

 

 

Auf jeden Fall – gratuliere ich ihnen – mit dem besten Freund – mit Wasser anstossen  (top)!!! Das glaube ich, dass danach alles nach Hopfen und Malz riecht. 😊😊

Zu Ihrer Ernährung – sie essen mir eindeutig zu viel Salat. (Stuhlkonsistenz!?) Wieso nicht mal aus der Gemüsevielfalt etwas Knackiges zubereiten? Mögen sie kein Gemüse? Finden sie keines auf ihrer Liste das ihnen schmeckt?

Bitte nehmen sie den ganzen Plan mit am Freitag zu unserer Besprechung. Ich helfe ihnen sehr gerne dabei aus dem Gemüse ihrer Liste etwas Köstliches und schnelles zu zaubern.

Also dann – einen schönen Tag – und bis Freitag.

Herzliche Grüsse

Elisavet Grob

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Metabolic Tagebücher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.