Hirse für Haar und Haut

fbmf61sgEQmYc0Sga70B_A==2018090708124754.tipps_180910_05_XL

Für Sie gelesen: Betty Bossi Zeitung 8/2018

Hirsebrei statt Porridge zum Frühstück! Lassen Sie sich überzeugen: Er ist blitzschnell gekocht, schmeckt herrlich und liefert wertvolle Stoffe für Ihr Wohlbefinden.

Hirse, eine der ältesten Getreidearten der Welt, hat eine hohen Gehalt an Natrium, Kalium, Eisen, ist reich an B-Vitaminen, und die enthaltene Kieselsäure kann Haare und Haut stärken. Ausserdem sättigt Hirse langanhaltend. Probieren Sie es gleich aus!

Für 1 Person:

1 Pfirsich in Schnitze schneiden.

1 EL Butter und 1 EL grobkörnigen Rohzucker in einer Pfanne warm werden lassen. Pfirsiche beigeben, bei kleiner Hitze ca. 3 Min. dämpfen.

4 dl Mandeldrink oder Milch mit 50 g Hirseflocken, 1 Prise Salz, 1 EL grobkörnigem Rohzucker und den ausgekratzten Samen eines halben Vanillestängels in eine Pfanne geben und unter Rühren aufkochen. Hitze reduzieren, ca. 2 Min. weiterköcheln. Pfanne von der Platte nehmen. Hirsebrei in eine Schüssel geben, Pfirsichschnitze darauf anrichten, evtl. Sesam darüberstreuen. Der Hirsebrei schmeckt auch kalt super!

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.