Parasitenkur

Weltweit sind rund zwei Milliarden Menschen mit Parasiten (dazu gehören auch Würmer) infiziert. Nach Schätzungen der WHO sterben jedes Jahr 200.000 Menschen an Wurmerkrankungen.

Je nach Art verursachen diese Parasiten unterschiedliche gesundheitliche Probleme.

Mit einer gezielten Parasitenkur können Sie Ihren Körper dabei unterstützen, Parasiten im Körper natürlich zu beseitigen.

Symptome des Parasitenbefalls

Die typischen Symptome des Parasitenbefalls sind:

  • Verdauungsbeschwerden (Blähungen, Verstopfung, Bauchschmerzen, Krämpfe, Durchfall)
  • Müdigkeit und Erschöpfung
  • Hormonstörungen
  • Appetitstörungen (man hat immer Hunger oder kaum mehr Hunger)
  • Störungen der Darmflora (was sich wiederum in Form von Verdauungsbeschwerden zeigt)
  • Schwächung des Immunsystems
  • Depressionen, Aggressivität
  • Gelenk- und Muskelprobleme
  • Jucken am Anus
  • Hautprobleme, Ausschläge

Parasiten können auch den Ausbruch gewisser Krankheiten begünstigen, sowie den Verlauf einer bereits bestehenden Krankheit verschlimmern, weil sie unser Immunsystem erheblich schwächen können.

Welche Parasiten können meinen Körper befallen?

Die hierzulande mit am weitesten verbreiteten Parasiten sind:

Spulwurm

Weltweit der häufigste Wurm im Menschen. Die Larven des Spulwurms durchdringen Ihre Darmwand und gelangen über die Blutbahn in Ihre Lunge. Sie durchbrechen dort die Wand der Lungenbläschen und werden über Ihre Luftröhre in den Rachen aufgehustet und dann über Ihre Speiseröhre und den Magen wieder in den Darm verschluckt.

Bandwurm

Kann beim Essen von rohem oder zu wenig gekochtem Fleisch eingefangen werden. Ausgewachsene Bandwürmer erreichen eine Länge von bis zu 4,5 Metern. Der Schweinebandwurm kann bis zu Ihrem Gehirn vordringen.

Madenwurm

Er ernährt sich vom Nahrungsbrei im Darm, nachts kriechen die Weibchen nach draußen, um auf Ihrer Analhaut ihre Eier abzulegen, was einen starken Juckreiz verursacht.

Fadenwurm

Ihre Vertreter leben im Darm des Menschen und haben einen spindelförmigen Körper mit einer Länge von bis zu 50 cm. Dazu gehören auch die Spulwürmer.

Es sind heute mehr als 1’000 Parasitenarten bekannt, die den Menschen befallen können.

Parasiten bohren sich unter die Haut, leben im Darm oder nisten sich in Organen ein, z. B.:

  • im Gehirn
  • in den Augen
  • in der Nase
  • in oder auf der Leber
  • in den Lungen
  • in oder auf der Blase

Ursachen des Parasitenbefalls

Die häufigsten Ursachen des Parasitenbefalls sind:

  • verseuchte Lebensmittel
  • verseuchtes Trinkwasser
  • befallene Tiere (Übertragung Tier → Mensch)
  • befallene Menschen (Übertragung Mensch → Mensch)
  • schlechte Hygienebedingungen

Heutzutage reisen wir ja sehr viel, auch in Gebiete, wo Parasiten uns aufgrund des Klimas oder infolge mangelhafter Hygiene (gerade was Lebensmittel, Wasser und WC betrifft) viel leichter befallen können.

Wirkung und Funktionsweise der Parasitenkur

Die Kur wirkt doppelt gegen Parasiten:

  1. Sie greift die Parasiten mithilfe natürlicher Wirkstoffe an.
  2. Sie unterstützt die körpereigenen Abwehrmechanismen.

Wirkungsweise

Die Parasitenkur ist geeignet für den Einsatz und zur Unterstützung in diesen Bereichen:

  • Parasiten beseitigen
  • Symptome des Parasitenbefalls lindern
  • Stärkung des Immunsystems
  • Linderung von Entzündungen, die durch den Parasitenbefall entstanden sind
  • Wiederaufbau der Darmflora (der wichtigste Schutzschild gegen Parasiten)
  • Stärkung der körpereigenen Abwehrmechanismen zur Vorbeugung gegen künftigen Befall

Gesundheitliche Verbesserungen

Gesundheitliche Verbesserungen durch eine Parasitenkur können sein:

  • Linderung von Verdauungsbeschwerden wie DurchfallVerstopfungBlähungen und Bauchschmerzen
  • Steigerung der Energie und Vitalität im Alltag
  • Stärkung des Immunsystems
  • Verbesserung des Hautbildes
  • Stärkung der allgemeinen körperlichen Kräfte

Ergebnisse können individuell variieren. Kundenergebnisse sind keine Heilsversprechen. Über die hier genannten Wirkungen hinausgehende gesundheitliche Verbesserungen sind möglich.

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.