Nachtrag vom 22.03. plus Wochenende

Hallo Zusammen,

Mein Wochenende fing am Freitag mit einer tollen Visite bei Frau Grob an. Ich freue mich sehr auf die 3. Phase.  Jetzt darf ich wieder Sport machen und das Essen wird auch ergänzt. Schlemmen, eeendlich schlemmen, aber nur eine Mahlzeit und nicht den ganzen Tag. So wie ich dies gedacht habe. Naja. soll mir recht sein wenns mit den Kilos runter geht

Ich habe mir vorgenommen, am Samstag das Mountainbike raus zu nehmen und ein „türli“ bei dem schönen Wetter zu unternehmen. Am Anfang bemerkte ich mit welcher leichtigkeit ich die Anstiege meistern kann ohne gross ins Atmen zu kommen. Nach ca 3h holt mich alles ein. Ich falle in einen extremen Hungerrast. Mein Energiespeicher ist leer. Also mit Leer meine ich wirklich Leer. Mich überkommt eine Müdigkeit die mich fast während dem Fahren einschlafen lässt. Ich habe an einem Bänkli halt gemacht und hab mich da eine halbe Stunde hingelegen und geschlafen.War wunderbar an der Sonne 🙂 Da ich noch ca 8km bis nach Hause habe, wird dies nicht ganz einfach mit dem leeren Energiespeicher. Quälend und Meter für Meter bezwinge ich die Steigungen die noch vor mir liegen. Jetzt gäbe ich viel für die Heidelbeeren, die Mango oder die saftige Birne die ich eingekauft hatte. Zu Hause endlich angekommen stürzte ich mich zum Kühlschrank, wollte ein paar Heidelbeeren verdrücken, als ich plötzlich eine Stimme hörte. Es war die Stimme vom Goldenen mini Linth Hasen der mir zuwinckte und sagte: Nimm mich, nimm mich bitte. Da konnte ich nicht wiederstehen und musste dieses mal schummeln um meine unterzuckerung etwas ins Lot zu bringen. Mmmmmh diese Schockolade war noch nie besser als in dem Moment. Dazu bereitete ich mein Mittagessen vor. Die Mango war dann auch der Hammer. Danach habe ich den ganzen Nachmittag verschlafen. Hat aber gut getan.

Die 35km waren ein bisschen zu viel für den Anfang aber ich lebe ja noch 🙂

So, nun wünsch ich noch einen Schönen Wochenstart und weiterhin frohes Metabolic.

R.Homberger

Freitag 22.03.2019

Gewicht:      79,3kg
Blutdruck:    115/64
Puls:              53                                 Puls und Blutdruckwert gemessen, 20:00 nach dem Essen

 

Frühstück:      200ml Sojamilch mit 50g Haferflocken und einem Apfel

Mittagessen:    135g Kanninchen, 135g Sauerkraut ein Apfel und ein  Volkornknäcke

Abendessen:    145gThon mit Gewürzgurken. 145g Zucchetti mit Cherrytomaten

+2,5lit Wasser

 

Samstag 23.03.2019

Gewicht:      78,3kg
Blutdruck:    97/67
Puls:              52                          Puls und Blutdruckwert gemessen, 20:00 nach dem Essen

Frühstück:      200ml Sojamilch mit 50g Haferflocken und einer Kaiserbirne. Alles gemixt, der Börner

Mittagessen:    80g Kichererbsen 135gEisbergsalat mit Apfelessig und Kürbiskernöl. 100g Mango

Abendessen:    Schlemmen 🙂 Gemischter Salat Italienisch, Kanichen mit Chäshörnli und Gemüse

Natürlich mit Bier und Wein

+2,5lit Wasser

 

Sonntag 24.03.2019

Gewicht:      79,6kg
Blutdruck:    117/71
Puls:              62                                Puls und Blutdruckwert gemessen, 20:00 nach dem Essen

Frühstück:      Verschlafen

Mittagessen:    2Eier 135 Zucchetti 100g Mango

Abendessen:    145g Pouletbrüstli mit 145g Eisbergsalat an Kürbiskernöl und Apfelessig

+1,5lit Wasser

Antwort

Hallo Herr Homberger – herzlichen guten Morgen 😊

Klingt wieder mal spannend ihr Tagebuch.

Oh ja sie Armer – sie haben es wirklich total übertrieben mit der Velotour!! Besorgen sie sich  wirklich ein e-Bike – ist im Fall auch streng – aber eindeutig besser für unsere Hügellandschaften-😉

Trinken sieht nicht so toll aus am Sonntag – bei dem schönen Wetter wirklich nicht durstiger gewesen?

Wahrscheinlich hat sie die lange Schlafphase durcheinandergebracht – na ja hoffe sie hatten dafür schöne Träume 😉

Weiterhin tolle MB Tage und bis Bald.

MB Gspänli

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Metabolic Tagebücher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.